| BSI | Heise Security | Computerwelt | Google IT-Security News |

Logo IT-Security Group

Startseite

Impressum

Kontakt

Sitemap

Secure LAN

Grafik: Secure LAN

Unternehmensdaten sind sicher wie im Tresor

Um Zeit zu sparen und Kosten zu reduzieren, werden Geschäftsprozesse in der IT immer stärker optimiert. Die fortschreitende Vernetzung von Arbeitsplätzen bietet die Möglichkeit, benötigte Informationen unmittelbar zur Verfügung zu stellen. In deren Folge werden vermehrt auch sensible Unternehmensdaten über lokale Unternehmensnetzwerke (LAN) ausgetauscht. Gesetzliche Anforderungen und die weit verbreitete Werkspionage verlangen von Unternehmen jedoch einen zuverlässigen Schutz von vertraulichen Daten.

Wirkungsvoller Schutz aller sensiblen Unternehmensdaten

Secure LAN gewährleistet durch sichere und anerkannte Verschlüsselungsverfahren sowie innovative Kopierschutzmechanismen höchste Sicherheit für sensible und vertrauliche Daten sowohl innerhalb des Unternehmensnetzwerkes (LAN) als auch auf lokalen Datenträgern. Sie können Dateien und die Inhalte ganzer Ordner (Verzeichnisse) verschlüsseln und Zugriffsrechte für einzelne Benutzer oder Gruppen von Benutzern konfigurieren. Der Datentransfer wird auch bei der Übertragung über das Netzwerk, also bei der Kommunikation zwischen Client und Server, durch sichere Verschlüsselungstechnologien zuverlässig geschützt. Die Ver- und Entschlüsselung der Daten erfolgt automatisch (transparent) im Hintergrund, wodurch eine sehr hohe Benutzerakzeptanz erreicht wird. Die Integration in bestehende Systemumgebungen erfolgt schnell und somit kostengünstig. Für größere Installationen stehen vorkonfigurierbare Softwareverteilungsmechanismen (MSI) zur Verfügung.

Secure LAN ist über eine grafische Benutzeroberfläche zentral administrierbar. Gerade für große Organisationen und Unternehmen ist es oft mit sehr viel Aufwand verbunden, die Vielzahl von Mitarbeitern und alle hiermit verbundenen Berechtigungen zu verwalten. Wechselt beispielsweise ein Mitarbeiter die Abteilung, ändert sich meist auch seine Zugriffsberechtigung auf sensible Daten. Durch die Synchronisation von Berechtigungen mit bereits vorhandenen Verzeichnisdiensten (z. B. LDAP oder Active Directory) lässt sich diese Aufgabe jedoch sehr leicht mit Secure LAN lösen.

Secure LAN verfügt über ein rollenbasierendes und intelligentes Berechtigungssystem. Dieses trennt auf elegante Weise die Funktionen Systemadministration, Sicherheitsverwaltung und Benutzer. Sensible Daten lassen sich hierdurch selbst vor Systemadministratoren wirkungsvoll schützen. Der für die Zugriffsverwaltung zuständige Security Server bietet darüber hinaus Hochverfügbarkeit. Bei Ausfall eines Servers melden sich die Client-Systeme dann automatisch am zweiten Server an.

Secure LAN protokolliert alle sicherheitsrelevanten Ereignisse revisionssicher. Fortgeschrittene Signaturverfahren und erweiterte Sicherheitsmechanismen gewährleisten dabei einen optimalen Schutz der Protokolldateien vor Manipulationen.

Secure LAN kann auch problemlos in virtuellen Umgebungen, wie zum Beispiel VMware oder auf Terminalservern, eingesetzt werden. Es werden sowohl 32 als auch 64 Bit-Systeme (Windows) unterstützt.

Technische Daten

 

Kryptografische Algorithmen

AES, RSA, SHA-1

Zertifikate

X.509v3, PKCS#7

Schnittstellen

PKCS#11, PKCS#12, Microsoft CSP

Unterstützte
USB Token

Aladdin eToken
MiniKey5
ePass2000
StarKey100
CryptoIdentity5
SafeNet iKey 2032
Kobil mIDentity

Unterstützte Smartcards

Athena
AR PrivateCard
CryptoIdentity5
D-Trust
ePass2000
Giesecke & Devrient
Kobil mIDentity
Reiner SCT mateKey
SafeNet iKey 2032
SignTrust
StarKey100
TeleSec NetKey
und weitere

Unterstützte Smartcardleser

AR PrivateSafe 2.5
Cherry SmartBoard G86-6744
Kobil KAAN Pro
OmniKey CardMan 2010
OmniKey CardMan 3620
REINER SCT CyberJack
SCM SPR532

Unterstützte Betriebssysteme
(32 / 64 Bit)

Windows XP (SP3)
Windows Vista
Windows 7
Windows 2003 Server (SP2, SP3)
Windows 2008 Server

Anforderungen
(Hardware minimal)

Client: 512 MB RAM, 1 GHz
Server: 1 GB RAM, 2 GHz
Netzwerk: 100 Mbit/s

 

Alle Warenzeichen und Copyrights in diesem Dokument sind Eigentum des jeweiligen Herstellers.

Irrtümer, technische Änderungen und Fehler vorbehalten.

-- Auszeichnungen --

Innovationspreis 2007 ITK der Innitiative Mittelstand für EMA® E-Mail Archive Appliance


-- Produktvorteile --

Data Leakage Prevention

Unternehmensweiter Schutz von sensiblen Daten durch automatische und sichere Verschlüsselung

Daten werden auch auf dem Übertragungsweg zwischen Client und Server geschützt

Einfache Softwareverteilung über MSI-Pakete

Nahtlose Integration in bestehende Systemumgebungen

Anbindung an vorhandene Verzeichnisdienste (LDAP oder Active Directory)

Zentral administrierbar

Unterstützt Smartcards und USB-Sicherheitstoken

Schützt Daten auch vor Systemadministatoren

Revisionssichere Protokollierung

Skalierbar, ausfallsicher und ressourcenschonend

Notfall-Funktion zur Datenwiederherstellung

Unterstützt auch Terminalserver

Keine Schulung von Mitarbeitern erforderlich

Patentierte Technologie


-- Mehr zum Thema --

Verschlüsselung mit Zugriffskontrolle
So verhindern Sie Datenklau durch Kopieren, Screenshots oder "Copy & Paste".

Mitarbeiter ignorieren Sicherheitsvorschriften
Einer aktuellen Studie zufolge ignorieren Angestellte zunehmend Sicherheitsvorschriften ihres Unternehmens gegen Datenklau.

Fahrlässigkeit beim Datenschutz
Unternehmen unterschätzen nach wie vor die Bedrohung durch Industriespionage.

Jeder zweite Entlassene klaut Daten
Wer Mitarbeiter entlässt, muss damit rechnen, dass auch vertrauliche Daten das Unternehmen verlassen.

Kosten wegen Datendiebstahl erreichen Rekordhöhe
Angriffe auf das geistige Eigentum von Unternehmen nehmen in der Konjunkturkrise weltweit stark zu.


-- Pressemitteilungen --

Es sind derzeit keine neuen Meldungen zum Thema Secure LAN verfügbar.

zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt